Nichtgesponserte Domains (uTLD)

No Comments

Das versteht man unter Nichtgesponserte Domains

Wer sich eine Domain für den Betrieb einer Internetseite oder für den Versand von E-Mails einrichten möchte, der wird schnelle eine große Vielfalt feststellen können. Die Domains unterscheidet man bei den Endungen, so zum Beispiel in Nichtgesponserte Domains. Was man darunter versteht und was man beachten muss, kann man nachfolgend erfahren.

Das sind nicht Gesponserte Domains

Wie schon erwähnt, gibt es Domains mit vielen möglichen Endungen. So gibt es nicht .de-Domains, sondern auch mit org, mit com, mit net und vielen anderen Endungen. Man unterscheidet die Endungen bei den Domains auch, so zum Beispiel in Nichtgesponserte Domains. Unter Nichtgesponserten Domains versteht man Domains mit den Endungen wie org und net. Diese Domains sind vor allem für nicht kommerzielle Internetseiten, wie zum Beispiel für gemeinnützige Organisationen oder für private Internetseiten gedacht. Grundsätzlich muss man dazu wissen, es handelt sich hierbei um keine Vorschrift an die man sich halten muss. Trotzdem hat man früher von einer sogenannten Anspruchsberechtigung gesprochen. Zu jeder Domain gab es eine Beschreibung, an welche Gruppe, ob Unternehmen, Organisationen oder ob es sich an Privat richten. Heute kann man bei der Auswahl der Endung bei einer Domain frei auswählen, unabhängig davon ob es sich um eine Nichtgesponserte Domain handelt oder nicht. Schwierigkeiten bei der Registrierung einer Domain wird man hier weder mit seinem Provider, noch mit der Regierungsstelle bekommen.

Aus den Anfängen vom Internet

Diese Unterschiede die gemacht werden, sind eher ein Relikt aus den Anfängen vom Internet. Dementsprechend haben diese Unterscheidungen heute auch keine Bedeutung mehr. Gerade in der Anfangszeit vom Internet gab es diese Vielfalt an Endungen für Domains wie sie es heute gibt, noch nicht. Neben den typischen Landesendungen, gab es nur wenige spezifische Domain-Endungen. Die Auswahl die man heute hat, hat sich erst mit den Jahren ergeben. Um hier bei den Domains unterscheiden zu können, hat man Gruppen mit gesponserte und nichtgesponserte Domains eingerichtet. So sollte man direkt anhand der Endung erkennen können, ob es sich um eine kommerzielle oder um eine nicht-kommerzielle Internetseite handelt. Gerade aber für internationale Unternehmen waren diese Endungen immer attraktiv, da es sich um keine typische Endung für ein Land handelte.

    About us and this blog

    We are a digital marketing company with a focus on helping our customers achieve great results across several key areas.

    Request a free quote

    We offer professional SEO services that help websites increase their organic search score drastically in order to compete for the highest rankings even when it comes to highly competitive keywords.

    Subscribe to our newsletter!

    More from our blog

    See all posts

    Leave a Comment