Was bedeutet allow_url_fopen?

No Comments

Was versteht man unter dem Begriff allow_url_fopen?

Der Begriff allow_url_fopen ist die meisten Menschen sicherlich nicht bekannt, da es sich hier um einen technischen Begriff handelt, der im PHP verwendet wird. Mit Hilfe dieses Befehls können Laufzeiten konfiguriert werden. Das heißt, bei einer Datei- oder auch einer Streamübertragung wird festgelegt, wie lange eine gewisse Ladezeit sein darf. Dies wird in der Regel dann eingesetzt, wenn Rechner die auf die Seite zugreifen über eine schlechte Verbindung verfügen. Jedoch hat dieser Befehl auch seine Gefahren.

Denn wird die Laufzeit manuell festgelegt, so kann dies auch zu Sicherheitslücken führen. Schädlinge, wie Trojaner oder Viren, könnten sich bei der Datenübertragung an die eigentlich Daten heften und den Empfänger damit infizieren. Es ist also nicht immer von Vorteil, diese Funktion oder diesen Befehl zu verwenden. Man sollte diesen auch nur nutzen, wenn man sich besonders gut im PHP auskennt. Darüber hinaus sollte man seine Kunden, insofern man eine eigene Homepage besitzt, darauf hinweisen, wenn diese Funktion aktiviert oder deaktiviert ist. Die Funktion allow_url_fopen muss nicht zwangsläufig aktiviert sein. Auf die Inhalte der Seite hat diese Funktion keinen direkten Einfluss.

Deaktivieren oder Aktivieren?

Prinzipiell hat der Nutzer die freie Wahl ob er oder sie diese Funktion aktivieren beziehungsweise deaktivieren möchte. In der Regel ist es hier immer zu empfehlen, die Funktion zu deaktivieren und den Nutzern die Möglichkeit zu geben, dies auf eigene Gefahr hin zu aktivieren. Dazu sollte man auch eine kurze Anleitung für die Kunden zur Verfügung stellen, damit diese schnell und einfach eine Aktivierung durchführen können. Man sollte an dieser Stelle aber auch noch einmal auf die Risiken hinweisen, die eine solche Aktivierung mit sich führt. Als Betreiber macht es jedoch mehr Sinn die Deaktivierung zu wählen.

So kann man den Usern, die die Seite besuchen einen deutlich höheren Schutz bieten. Das sollte als Seitenbetreiber auch stets im Vordergrund stehen. Die Sicherheit des Users hat oder sollte auf jeder Seiten generell höchste Priorität haben. Eine Infizierung eines Rechners über die eigene Seite kann auch zu rechtlichen Konsequenzen führen, dass sollte man natürlich vermeiden. Daher kann man zu diesem Punkt ganz klar sagen, eine Deaktivierung ist die deutlich bessere Alternative. Als Betreiber ist man auch nicht dazu verpflichtet, den Kunden die Möglichkeit für eine Aktivierung zu geben. Hier muss man selbst entscheiden ob man dies für sinnvoll hält oder nicht.

Fazit zu allow_url_fopen

Die allow_url_fopen Funktion ist nicht sonderlich bekannt, muss aber teilweise in manchen Situationen angewendet werden. Prinzipiell wird sie jedoch auf vielen Seiten grundsätzlich deaktiviert, da hier auch Sicherheitslücken entstehen können. Dies gilt es natürlich zu vermeiden. User die eine Seite besuchen wollen in erster Linie Sicherheit geboten bekommen. Dies kann durch die Funktion allow_url_fopen jedoch problematisch werden. Datei- oder auch Streamübertragungen könnten durch Fremdeinwirkung mit Schädlingen infiziert werden, die sich dann auf den Empfänger übertragen. Aus diesem Grund schalten auch viele Seitenbetreiber diese Funktion einfach ab. In manchen Fällen wird den User freigestellt ob dieser die Funktion auf eigene Gefahr hin, wieder aktivieren möchte.

    About us and this blog

    We are a digital marketing company with a focus on helping our customers achieve great results across several key areas.

    Request a free quote

    We offer professional SEO services that help websites increase their organic search score drastically in order to compete for the highest rankings even when it comes to highly competitive keywords.

    Subscribe to our newsletter!

    More from our blog

    See all posts

    Leave a Comment