Was bedeutet mod_rewrite?

No Comments

Was ist unter dem Begriff mod_rewrite zu verstehen?

Die Funktion mod_rewrite wird bei vielen Technikern und Programmierern als die mächtige Waffe überhaupt bezeichnet. Denn die Funktion mod_rewrite greift direkt in die URL Struktur ein und kann diese verändern. Das heißt, wenn ein User eine bestimmte Seite aufrufen möchte, die vom Server verwaltet wird, so kann dieser auch direkt auf eine andere Seite umleiten ohne das der User einen Einfluss darauf hat. Ein Beispiel hierzu: Der User gibt eine URL mit Namen www.hallo12345.de ein. Mithilfe der mod_rewrite Funktion kann der Serverbetreiber diese URL umleiten, beispielsweise auf www.dubistjetztwoanders.de, ohne das der User dies auf den ersten Blick bemerkt. Diese Funktion greift also direkt in die Weiterleitung ein und kann diese nach belieben verändern. Auch bei Datenübertragungen kann dieser Punkt verwendet werden. Beispielsweise wenn ein User einen Downloadlink aufrufen möchte. So kann der Server neben dem Download auch noch andere Seiten öffnen ohne das der User einen Einfluss darauf hat. Auch zu Werbezwecken wird dieses Prinzip gerne verwendet, um beispielsweise Klicks auf die Werbungen zu bekommen. Diese geschehen dann praktisch ohne direkten Klick auf eine Werbung sondern über die Umleitung.

Was ist zu beachten?

Die Funktion mod_rewrite ist definitiv kein Spielzeug, daher sollte man sich auch damit auskennen wenn man diese richtig verwenden möchte. Wer hiermit zum ersten Mal arbeitet, für den werden sich nur 2 Möglichkeiten ergeben. Entweder man wird diese Funktion lieben und sie in Zukunft auch weiter nutzen oder man wird sie hassen und diese nie wieder verwenden. Die zweite Option tritt logischerweise immer dann ein, wenn etwas grundlegend schief läuft, bei der Nutzung dieser Funktion.

Man sollte sich hier im Vorfeld genau informieren, wie ein solches Prinzip eingesetzt wird und welche zusätzlichen Punkte mit eingetragen werden müssen, damit ein mod_rewrite auch wirklich funktioniert. Wird der Befehl beziehungsweise die Funktion falsch verwendet kann es schnell dazu kommen, dass eine URL gar nicht mehr erreichbar ist. Dies geschieht zum Beispiel dann, wenn sich ein Schreibfehler im Befehl eingeschlichen hat. Leitet der Server dann an diese Adresse weiter, kann keine Antwort von der jeweiligen Seite erfolgen, da es diese ja so nicht gibt. Die Rückmeldung wird also sein: „Seite konnte nicht geladen werden“.

Sich dann auf die Suche nach dem Fehler zu machen, kann teilweise sehr zeitaufwendig sein. Auch dies bringt viele Nutzer davon ab, diese Funktion zu verwenden.

Fazit zum Thema mod_rewrite

Grundsätzlich ist mod_rewrite eine sehr interessante Funktion, mit der sich viele Dinge ermöglichen lassen. Der direkte Eingriff in die URL eröffnet ganz neue Möglichkeiten, aber auch ganz neue Gefahren gerade für unerfahrene Nutzer. Daher sollte man diese Option mit Vorsicht genießen, um am Ende nicht ein völliges Desaster zu erleben. Zu empfehlen ist es, sich vorab genau zu informieren, wie eine Befehlsstruktur auszusehen hat und welche Faktoren man prinzipiell berücksichtigen sollte. Nur dann kann es auch zu einem Erfolgsrezept werden. Im Gesamtbild kann man aber sagen, ist das mod_rewrite eine sehr gute Möglichkeit Veränderungen und Weiterleitungen durchzuführen.

    About us and this blog

    We are a digital marketing company with a focus on helping our customers achieve great results across several key areas.

    Request a free quote

    We offer professional SEO services that help websites increase their organic search score drastically in order to compete for the highest rankings even when it comes to highly competitive keywords.

    Subscribe to our newsletter!

    More from our blog

    See all posts

    Leave a Comment